Willkommen im
Unfallkrankenhaus Klagenfurt
Physiotherapie
up

Was ist Physiotherapie?

Bewegung ist eine Grundlage des Lebens. Sie ist Ausdruck der Persönlichkeit und der Befindlichkeit des Menschen. Die Einschränkung von Bewegung bedeutet Verlust an persönlicher Freiheit und eine bisweilen massive Veränderung der Lebensqualität. Berührung und Bewegung ermöglichen uns Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten einen besonderen Zugang zum Menschen. Daher wirkt die Physiotherapie immer auf den Menschen in seiner Gesamtheit und erfolgt ausschließlich auf ärztliche Anordnung und wird eigenverantwortlich durchgeführt.


Durch die Vielfalt an unterschiedlichen Behandlungskonzepten kann die Therapie individuell durchgeführt werden, richtet sich aber stets nach den Grenzen und der Belastbarkeit der Patientinnen und Patienten. Erfolg stellt sich aber immer nur dann ein, wenn das Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl der Therapeutin bzw. des Therapeuten stimmen und die Patientin bzw. der Patient aktiv mitarbeitet.

up

Öffnungszeiten 

Montag bis Freitag von 07:00 bis 15:00 Uhr

up

Anmeldung

Bitte melden Sie sich am Anmeldeschalter der "Nachbehandlung" im Erdgeschoss. Sie werden dann in die Planungsliste der Physiotherapie eingetragen und erhalten einen Anruf von der leitenden Physiotherapeutin sobald Termine frei sind.

up

Leistungsangebote

Stationäre Physiotherapie

Wir Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten sind Teil eines interdisziplinären Teams und arbeiten eng mit den Unfallchirurgen und dem Pflegepersonal zusammen. Unsere Arbeit beginnt nach nahezu allen Operationen bereits auf der Intensivstation:

  • frühfunktionelle, aktive/assistive und/oder passive Bewegungstherapie
  • Schmerztherapie bzw. manuelle Lymphdrainage
  • Mobilisation mit und ohne Hilfsmittel
  • Atemtherapie
  • Erstmobilisation

Nach Überstellung auf die Normalbettenstation wird die Therapie unter Berücksichtigung der individuellen Grenzen und Möglichkeiten weitergeführt. Unser Ziel ist es, die Patientinnen und Patienten bei der Erreichung von weitgehender Schmerzfreiheit und bestmöglicher Bewegungsfreiheit zu unterstützen, damit sie ihre Selbständigkeit so rasch wie möglich wiedererlangen.


Ambulante Physiotherapie

Nach dem stationären Aufenthalt ist meist eine Weiterführung der Therapie notwendig, die je nach freien Kapazitäten zumindest zweimal wöchentlich bis zum Rehabilitationsaufenthalt durchgeführt wird, und umfasst:

  • Einzeltherapie
  • Funktionelle korrekte Gangschulung
  • Passive Bewegungstherapie mit Motorschienen als Ergänzung zur Einzelbehandlung
  • Elektrotherapie zur Schmerzlinderung, gegen Schwellungen oder zum Aufbau bzw. Stimulation von atrophierter Muskulatur (z. B. Laser, Magnetfeld, Ultraschall, Hochvolttherapie, niederfrequente Ströme)
  • Medizinische Trainingstherapie mit verschiedenen Trainingsgeräten, z.B. Ergometer, Beinpresse, Rollenzüge, Laufband, Galileo, Crosstrainer, Schlingentisch stehen unseren Patientinnen und Patienten nach fachlicher Anleitung zusätzlich täglich - auch ohne Termin - während unserer Öffnungszeiten zur Verfügung.