Willkommen im
Unfallkrankenhaus Klagenfurt
Pflege
up

Betreuung mit Sorgfalt und fachlicher Kompetenz

 

Im Unfallkrankenhaus Klagenfurt sind insgesamt ca. 160 qualifizierte Pflegekräfte im stationären und ambulanten Bereich tätig:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege
  • Pflegehelferinnen und -helfer
  • Operationsassistentinnen und -assistenten

 

Jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den Bereichen Operationssaal, Anästhesie und Intensivstation arbeiten, verfügen über entsprechende Sonderausbildungen.

 

Die Gesundheits- und Krankenpflege ist ein eigenständiges Aufgabengebiet mit qualifizierten, motivierten und teamorientierten Fachkräften, die einen wertvollen Beitrag zum Genesungsprozess unserer Patientinnen und Patienten beitragen. Durch ständige Fort- und Weiterbildungen wird die hohe Qualität im Pflegebereich gewährleistet und durch die neuesten wissenschaftlichen Standards laufend verbessert. Die Förderung und Wiederherstellung der Gesundheit bildet einen Schwerpunkt in der Pflege.

 

Das Pflegeteam wird in der täglichen Arbeit durch das Zusammenwirken anderer Berufsgruppen, die dem Pflegebereich zugehören, unterstützt. Dazu gehören beispielsweise der Patiententransportdienst, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralsterilisation sowie des Reinigungsdienstes. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen im Unfallkrankenhaus ist unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein besonderes Anliegen, weil dadurch eine optimale Patientenversorgung stattfinden kann.

  

Am Tag der Aufnahme informieren wir unsere Patientinnen und Patienten über die stationären Gegebenheiten und den Tagesablauf. Durch das Aufnahmegespräch ist es uns möglich, die Pflege individuell auf jeden einzelnen abzustimmen, zu planen und durchzuführen. Die notwendige Voraussetzung dafür ist eine einheitliche und genaue Dokumentation.

 

Nach einer Operation liegt der Schwerpunkt der Pflege in der Anleitung und Unterstützung der Patientin bzw. des Patienten zur Wiedererlangung einer bestmöglichen Selbständigkeit. Hierbei ist es uns wichtig, dass dies so schmerzfrei wie möglich erfolgt.

 

Ein wesentlicher Schwerpunkt ist auch die Hilfestellung bei der Versorgung der Patientin bzw. des Patienten nach dem stationären Aufenthalt. Das Entlassungsmanagement bezieht sich auf die ärztlichen Anordnungen in Bezug auf die medikamentöse Therapie, Rehabilitationsaufenthalte und Organisation der pflegerischen Versorgung zu Hause. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes begleiten die Patientinnen und Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung. 

up

Intensivstation

Mit Sorgfalt und fachlicher Kompetenz des Intensivpflegepersonals werden nicht nur Intensivpatientinnen und -patienten, sondern auch Patientinnen und Patienten nach operativen Eingriffen betreut.

 

Das wichtigste Ziel in der Pflege ist es, den primär von Medizin und Pflege abhängigen Menschen Hilfestellung bei der Förderung von Eigenaktivitäten zur Erlangung größtmöglicher Selbständigkeit zu geben. Dies erfolgt durch intensive Pflege und seelischer Unterstützung unserer Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen.

 

Der hohe pflegerische und technische Aufwand der unfallchirurgischen Intensivpflege prägt den Arbeitsablauf.

 

Das Intensivpflegeteam begleitet unsere Patientinnen und Patienten und deren Angehörige mit viel Einfühlungsvermögen und Erfahrung.  

up

Anästhesie

Das Anästhesie-Pflegeteam ist Teil unseres gut zusammenarbeitenden Teams aus fachspezifischem Personal im OP.

 

Ziel ist es, allen Patientinnen und Patienten durch kompetente Betreuung Vertrauen und Zuversicht zu vermitteln. Besonders wichtig ist dies bei jenen Personen, die durch ein akutes Geschehen völlig unvorbereitet in den Schockraum bzw. in den OP kommen.

 

Bevor die Patientinnen und Patienten in den OP kommen, werden vom Anästhesiepflegepersonal spezielle Narkosevorbereitungen getroffen. Nach Beendigung der Narkose übergeben die Fachärztin bzw. der Facharzt für Anästhesie und das Anästhesiepflegepersonal die Patientinnen und Patienten dem Team des Aufwachraumes bzw. der Intensivbeobachtungsstation (IBST).

up

OP-Pflegeteam

Für eine Patientin bzw. einen Patienten ist eine Operation ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur Genesung. Ängste vor dem Unbekannten und große Erwartungen an das Ergebnis prägen das persönliche Empfinden. Hier sind besonders hohe Anforderungen an die perioperative Betreuung gestellt. Um diesen Anforderungen zu entsprechen, steht der Patientin bzw. dem Patienten fachlich und technisch hoch qualifiziertes sowie menschlich kompetentes Pflegepersonal zur Seite.

 

Dieses OP-Pflegeteam setzt sich aus folgenden Berufsgruppen zusammen:

  • Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegepersonen
  • Operationsassistentinnen und -assistenten sowie Gipsassistentinnen und -assistenten
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralsterilisation
  • Personal des OP-Reinigungsdienstes

Zu den vielfältigen Aufgaben des OP-Pflegeteams gehören:

  • Übernahme der Patientin bzw. des Patienten vom Stationspflegeteam in der Bettenschleuse
  • Vorbereiten und fachgerechte Lagerung laut Lagerungsrichtlinien
  • Bereitstellen des notwendigen Instrumentariums, der Implantate und anderer Verbrauchsmaterialien
  • Interdisziplinäre Absprache mit der Chirurgin bzw. dem Chirurgen, Anästhesistin bzw. Anästhesisten und anderen Berufsgruppen
  • Mithilfe und Unterstützung der Chirurgin bzw. des Chirurgen beim geplanten Eingriff
  • Versorgung der benutzten Instrumente und Verbrauchsmaterialien
  • Aufbereitung der Instrumente und Implantate in der Zentralsterilisation
  • Genaue Dokumentation aller Tätigkeiten

Im Unfallkrankenhaus Klagenfurt werden vom OP-Pflegeteam auch Patientinnen und Patienten in der Wundversorgung, im Schockraum und im Gipszimmer mitbetreut. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralsterilisation sind in der validierten Geräte- und Instrumentenaufbereitung tätig und somit eine unverzichtbare Unterstützung des OP-Teams. 

up

Pflege in der Erstuntersuchung und Ambulanz

Die medizinische Erstversorgung, Beratung und Pflege von Patientinnen und Patienten jeder Altersstufe, mit unterschiedlichen Krankheitsbildern sowie nicht planbare Arbeitsbelastungen kennzeichnen diesen Arbeitsbereich.

 

up

Mitarbeiter im Patiententransportdienst

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Patiententransportdienstes sind für die koordinierte und termingerechte Durchführung aller Transporte von und zu den Behandlungs- bzw. Diagnoseeinrichtungen der Patientinnen und Patienten verantwortlich. Dabei sind sie bemüht, die Patientinnen und Patienten freundlich und höflich zu den Untersuchungen zu begleiten und auf ihre Wünsche einzugehen.