Willkommen im
Unfallkrankenhaus Klagenfurt
Unfallchirurgie und Orthopädie

Mitarbeiter der Unfallchirurgie bei ihrer Tätigkeit

Zur Versorgung der Patientinnen und Patienten sind im Unfallkrankenhaus Klagenfurt 36 Unfallchirurginnen und -chirurgen, 18 Anästhesistinnen und Anästhesisten sowie ein Internist im Einsatz. Die Ärztinnen und Ärzte sind in drei Teams eingeteilt. Ein sorgfältig abgestimmter Dienstplan stellt die Versorgung rund um die Uhr sicher.

 

Die drei Ärzteteams führen intern die Bezeichnungen A, B und C. Ein durchdachtes System sorgt dafür, dass eine Patientin bzw. ein Patient von der Erstaufnahme bis zum Behandlungsende immer vom selben Team betreut wird.

 

Die Erstuntersuchung von Patientinnen und Patienten mit frischen Verletzungen oder akuten Notfällen können rund um die Uhr auch ohne ärztliche Einweisung in Anspruch genommen werden.

 

Die Notfallaufnahme für schwer verletzte Patientinnen und Patienten, der so genannte Schockbehandlungsraum, wird von Unfallchirurginnen und -chirurgen sowie von Anästhesistinnen und Anästhesisten bzw. Intensivmedizinerinnen und
-medizinern gemeinsam betreut.

 

Die apparativ diagnostischen Möglichkeiten umfassen die Herstellung konventioneller Röntgenbilder, die Computertomografie (CT), Magnetresonanztomografie (MRT) und die Sonografie. Im Haus werden alle akut-operativen Eingriffe des unfallchirurgischen Spektrums durchgeführt.